Kaefer63.de - Tipps und Tricks zum Käfer

Käferbilder von meinem Käfer

1991 habe ich den Käfer im Raum Jülich gekauft. In den ersten paar Jahren habe ich nicht viel am Wagen tun müssen, bis ich mich dazu habe hinreißen lassen Ihn komplett zu restaurieren. 2001 (nach 10 Jahren in meinem Besitz) habe ich den Wagen wegen Nachwuchs und Zeitmangel in den Raum Tönisforst verkauft. Ich hoffe er fährt dort noch immer.

Frontansicht von meinem VW Käfer Mein VW Käfer, vom Heck her angesehen.

VW 1200 Export, FGst.Nr.56907XX, Erstzulassung 23.8.1963, 34PS, seit 16.07.1998 als Oldtimer zugelassen (Pauschalsteuer 375,- DM)

Mein VW Käfer hat einen riesigen Kofferraum!

Seit 1996 aufwendig restauriert, völlig original, absolut rostfrei, zur Zeit etwa 152.000km gelaufen, Originalmaschine, Wagen in Originalfarbe von Fachwerkstatt neu lackiert, alle Gummis in excelentem Zustand, kompletter originaler Chrom (kein Repro außer neue Radkappen).

Innenausstattung meines Käfers

Innenausstattung in super Zustand, Sitze neu bezogen, neue Teppichteile, originale Gummifußmatten, alle Pappen (Handschuhfach, Kofferraumboden und -Blende) sind in sehr gutem unverdorbenem Zustand. Radiovorrüstung (6Volt-Radio vorhanden, aber nicht eingebaut), zusätzliche Fußmatten. Zubehör: Kofferraumabdeckung (Kamei?), zweifarbige Staubschutzhaube für die Garage.

immer eingetütet! Garagenschutzhaube

Der Wagen hat echte Schauraum-Qualität. Ich stufe den Wagen als sehr sehr guten Zustand 2 ein. Leider hat der Wagen mir in letzter Zeit ein wenig Kummer gemacht: Da ich im letzten Jahr vor dem Verkauf nur etwa 500km gefahren bin, häufen sich die Standschäden. 1999 mußten schon die kompletten hinteren Bremsen inclusive Leitungen und Schläuchen erneuert werden. Mein Fazit: Ein stehender Käfer ist teurer und schwerer zu erhalten als ein regelmäßig genutztes Fahrzeug.

in der Garage
nach oben

U. Fritz, 1998-2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Inhalte, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bezeichnungen, Markennamen und Produktbezeichnungen des jeweiligen Inhabers, auch wenn Sie nicht gekennzeichnet sind, unterliegen im Allgemeinen dem warenzeichen-, marken oder patentrechtlichem Schutz.