Kaefer63.de - Tipps und Tricks zum Käfer

VW-Motoren mit Abgasreinigungsanlage für den US-Export ab Modelljahr 1968

Bereits vor 1968 wurden in den USA gesetzliche Vorschriften zur Reinerhaltung der Luft eingeführt, da der immer stärker werdende Verkehr in den Großstädten für eine starke Luftverunreinigung sorgte. Um die geltenden Grenzwerte im Modelljahr 1968 (ab August 1967) zu erfüllen, wurden für die USA Änderungen am 1500er-Motor erforderlich.

Mit dem Modelljahr 1968 führte VW für die Motoren des VW Käfers eine Abgasreinigungsanlage ein. Betroffen sind die 1500er-Motoren von Typ1 (Käfer) und Typ2 (Transporter) die für den Export in die USA bestimmt sind oder als Touristenfahrzeuge in Deutschland an Amerikaner ausgeliefert wurden.

Ziel der Anlage ist es, den Anteil von Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoffen im Abgas zu reduzieren. Zu erkennen sind diese Motoren am zusätzlichen Drosselklappenversteller vor dem Vergaser.

Käfer-Vergaser mit Drosselklappenversteller am 1500er-Motor für die USA im Modelljahr 1968

Drosselklappenversteller

Der Drosselklappenversteller bewirkt, daß im Schiebebetrieb die geschlossene Drosselklappe geringfügig geöffnet wird und so der Unterdruck im Ansaugrohr nicht zu hoch ansteigen kann. Der erhöhte Unterdruck führt bei 'normalen' Motoren dazu, daß das Gemisch überfettet und Treibstoff unverbrannt ins Abgas gerät. Durch die Reduzierung des Unterdrucks wird das Gemisch auf ein normales Maß abgemagert und kann so auch im Schiebebetrieb sauber verbrannt werden. 
Der Drosselklappenversteller wird durch den Unterdruck im Ansaugrohr gesteuert. Ein Höhenkorrektor (vermutlich ein Ausgleichsventil in der Druckdose) gleicht dabei die unterschiedlichen Luftdrücke z.B. bei Bergfahrten aus.

Vergaser und Zündverteiler

Die Motoren mit Abgasreinigungsanlage wurden ebenfalls mit dem SOLEX 30 PICT-2-Vergasern ausgerüstet, die jedoch für den Einsatz des Drosselklappenverstellers entsprechend umgerüstet wurden. Der Zündverteiler (BOSCH 113 905 205 M) hat eine geänderte Verstellkurve. Beim Einstellen des Zündzeitpunktes ist zu beachten, daß der Zündzeitpunkt auf 0° (o.T.) eingestellt wird. Die Motoren verfügen über Riemenscheiben mit einer Kerbe.

Quelle: Das VW-Programm 1968, Technik und Ausstattung, VW Personenwagen Typ 1 und 3

nach oben

U. Fritz, 1998-2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Inhalte, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bezeichnungen, Markennamen und Produktbezeichnungen des jeweiligen Inhabers, auch wenn Sie nicht gekennzeichnet sind, unterliegen im Allgemeinen dem warenzeichen-, marken oder patentrechtlichem Schutz.