Kaefer63.de - Tipps und Tricks zum Käfer

Lohnt sich die Oldtimer-Zulassung?

Die Kosten für die Neu-Zulassung als Oldtimer bestehen aus verschiedenen Posten, ich habe einen noch zugelassener Käfer zum Oldtimer umschlüsseln lassen:

TÜV-Gebühren 99.75 DM
Zulassungs-Gebühren 51,00 DM
Neue Schilder 54,00 DM
Summe: 204,75 DM

Bei meinem Käfer war der TÜV durch eine etwas langwierige Restaurierung mehr als überfällig, so daß die Hauptuntersuchung nach §29 StVZO in meinem Fall gespart wurde, die Plakette gab es sozusagen gratis. Daher kann ich die TÜV-Gebühren für die HU von ca. 85,- DM als eingespart betrachten. Verbleibt ein Betrag von ca. 120,- DM der durch die Steuern hereingeholt werden muß.

Steuersatz je angefangene 100 ccm: 41,60 DM x 12 (1200er-Motor) 499,20 DM
Pauschale Oldtimer-Steuer - 375,00 DM
Jährliche Ersparniss 124,20 DM

Ich komme dabei in knapp einem Jahr in die Gewinnzone. Nicht eingerechnet ist die nächste Stufe der Steuererhöhung, die mich wohl vollends in die Gewinnzone trägt. Noch interessanter wird die Anmeldung als Oldtimer für Fahrzeuge mit großem Hubraum. Bei leistungsgesteigerten Fahrzeugen besteht das Problem, dem Prüfer klarzumachen, daß alle Umbauten dem originalen Zustand nicht widersprechen.

Wer jetzt übrigens glaubt, daß er Geld zurück bekommt, ist möglicherweise auf dem Holzweg: Der neue Steuerbescheid gilt jetzt wiederum für ein Jahr, so daß die vollen 375 DM erhoben werden. Rückzahlungen können nur die Restlaufzeit des alten Steuerbescheids betreffen. In meinem Fall war der alte Bescheid schon ein halbes Jahr alt, so daß durch die längere Laufzeit des neuen Bescheides die Rückzahlung vollständig aufgerechnet wurde und noch eine Nachzahlung fällig war. Merke: Man kann zwar sparen, aber was Vater Staat einmal hat, rückt er so schnell nicht mehr raus.

Da mein VW Käfer ganzjährig angemeldet ist und auch im Winter bei schönem Wetter genutzt wird, kam für mich eine Anmeldung mit Saison-Kennzeichen nicht in Frage. Na ja, wenn ich ehrlich bin, wollte ich vielleicht doch nur einen Oldtimer mit staatlichem Gütesiegel. Einzigartig unter den Käfer-Fahrern war ich wohl nicht, denn schon 1998 bin ich weiteren "historischen" Käfer-Exemplaren aus dem Kreis Neuss begegnet.

nach oben

U. Fritz, 1998-2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Inhalte, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bezeichnungen, Markennamen und Produktbezeichnungen des jeweiligen Inhabers, auch wenn Sie nicht gekennzeichnet sind, unterliegen im Allgemeinen dem warenzeichen-, marken oder patentrechtlichem Schutz.