Kaefer63.de - Tipps und Tricks zum Käfer

Die Unterbrecherkontakte am Motor des VW Käfer

Der Unterbrecherkontakt ist ein Schalter, der vom Nocken der der Verteilerwelle betätigt wird. Durch Schließen und Öffnen der Unterbrecherkontakte wird der Strom für den Primärkreis der Zündspule geschaltet. Jede Unterbrechung des Stromkreises löst einen Zündimpuls aus.

Unterbrecherkontakte reinigen

Bei ausgeschalteter Zündung öffenen Sie die beiden Halteklammern der Verteilerkappe und ziehen Sie die Verteilerkappe ab. Die Kontakte sind gut zugänglich, es müssen keine weiteren Teile demontiert werden.

Zündkontakte im VW Käfer, Zeichnung

Um einen guten Zündimpuls zu erhalten müssen die Unterbrecherkontakte eben sein und im geschlossenen Zustand sauber aufeinander liegen. Verschmutzte Kontakte werden gereinigt und und eine rauhe Oberfläche wird mit einer Kontaktfeile geglättet. Haben Sie keine Kontaktfeile zur Hand, reicht auch ein Streifen sehr feines Schleifpapier. Beim abziehen der Kontakte mit der Feile (oder dem Schleifpapier) wird der Unterbrecherhebel leicht gegen den Unterbrecherkontakt gedrückt.

Durch den Stromfluß entsteht bei der Unterbrechung des Kontaktes ein Funken, der eine Materialwanderung auf den Kontakten verursacht. Normalerweise wird der Funkenflug durch den Kondensator verhindert. Stellen Sie eine erhöhte Materialwanderung an den Kontakten fest, prüfen Sie auch den Kondensator. Es reicht dann nicht aus, nur die Kontakte zu ersetzen, ersetzen Sie ebenfalls den Kondensator.

Blasen Sie alle Schmutzteilchen und den Abrieb mit Druckluft aus. Nach dem Reinigen oder dem begradigen der Kontakte muß der Abstand der Unterbrecherkontakte und der Zündzeitpunkt neu eingestellt werden.

Zündverteiler schmieren

Kontaktplatte im Verteiler eines VW Käfer

Am Gleitstück des Unterbrecherhebels soll sich immer etwas Lithiumfett befinden, das die Reibung der Verteilerwelle auf der Nockenbahn verringert. Alle 5000 km sollten Sie die Schmierstelle prüfen und beim Bedarf reinigen und mit frischem Fett versorgen.

Verwenden Sie hier nur geringe Mengen Lithiumfett: Zu viel Fett wird im Verteilergehäuse verteilt und kann zu Störungen in der Zündung führen. Sind die Zündkontakte durch Fett verschmutzt, muß die komplette Unterbrecherplatte ausgebaut, mit Alkohol gereinigt und vor dem Einbau neu gefettet werden. Eine Arbeit die man sich ersparen sollte.

Der Filzring auf der Unterbrecherplatte (an der Gleithebelachse) bekommt ebenfalls alle 5000km einen Tropfen Öl und sorgt so für die Schmierung der Gleithebelachse. Auch hier gilt: Weniger ist mehr. Ein Tropfen reicht.

nach oben

U. Fritz, 1998-2015. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Inhalte, auch auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bezeichnungen, Markennamen und Produktbezeichnungen des jeweiligen Inhabers, auch wenn Sie nicht gekennzeichnet sind, unterliegen im Allgemeinen dem warenzeichen-, marken oder patentrechtlichem Schutz.